neurotitan logo shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Shop E-mail Adresse

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt's hier

 

14.02.2015 - 07.03.2015

wall elements & walls of milano

eine Doppelausstellung mit Arbeiten von

Aber | Adno | Akue | Aske | Gera | Kio | Kreemos | Luka | Max13 | Mednoy | Morik | Multi | Nootk | Petro | Remo | Robe | Scheme | Slak | Sugar18 | Sy | Tomar | Trun | Vedro | Zmogk | ZukClub (WALL ELEMENTS)

Awer | Ale Senso | Frode | Giovanni Candida | Kraser | Manu Invisible | Morkone |
Refreshink | Seacreative | Tenia | Urban Solid | Zibe (WALLS OF MILANO)


Eröffnung am 14.02.2015 um 19.00 Uhr

aftershowparty im Eschschloraque ab 23.00 Uhr

 

Wir präsentieren mit der Ausstellung WALL ELEMENTS erstmalig einen breiten Überblick über die russische Streetart- und Graffitiszene. Gleichzeitig freuen wir uns unter dem Ausstellungstitel WALLS OF MILANO 11 der bekanntesten Streetartists Mailands zu zeigen.

Wall Elements


Der Fotograf Alex Partola und der Co-Curator des Projektes Nikita K. Skryabin, ein bekannter russischer Künstler, präsentieren mit Wall Elements einen einzigartigen Graffiti-Almanach Russlands. Entstanden ist ein Buch, das laut Partola die 25 besten Streetart-Künstler Russlands vorstellt.
Anliegen des Buches ist es, aufzuzeigen wie Graffitikünstler mit Galerien und Museumsinstitutionen zusammen arbeiten und ihre, auf der Straße erworbenen Kompetenzen in diesen strengen akademischen Raum integrieren. WALL ELEMENTS ist das zweite Buchprojekt Partolas. Zuvor veröffentlichte er mit Ghosts in the machine ein Manifest, dass er dem russischen Train Bombing widmet. Die Präsentation von WALL ELEMENTS wird von einer Ausstellung begleitet, die Arbeiten der im Buch vorgestellten Künstler zeigt.



Wall Elements©Alex Partola

 

Walls of Milano


Im Rahmen der Ausstellung WALLS OF MILANO zeigt der mailändische Fotograf Giovanni Candida Portraits international bekannter mailändischer Streetart- und Graffitikünstler in Aktion - Bilder, die die Entwicklung der lokalen Szene in der letzten Dekade nacherzählen. Mailand zählte seit den frühen 90iger Jahren zu den Metropolen europäischer Streetart, die Wände der Stadt eine regelrechte Open Air Gallery. Die Situation für die vor Ort schaffenden Künstler änderte sich schlagartig 2006, nachdem durch eine Gruppenausstellung in Mailands Pavilion of Contemporary Art (PAC) den Repräsentanten vermehrte Aufmerksamkeit zuteil wurde. Als Vandalismus erklärt, wurden verstärkt Schritte wie hohe Geldstrafen und Hausdurchsuchungen unternommen um die Streetart-Bewegung zu blockieren. Giovanni Candida ist seitdem aufmerksamer Beobachter und Sympathisant der Szene und seine Fotos ein Lexikon mailändischer Straßenkunst. Die Ausstellung WALLS OF
MILANO zeigt zudem Originalarbeiten der porträtierten Künstler aus Mailand, die für die Ausstellung in Berlin selbst vor Ort sein werden.



Ale Senso