neurotitan logo shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Shop E-mail Adresse

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt's hier

 

18.10.2013 - 09.11.2013

Muster

Sandra Becker 01 | Bilbo Calbez | Pura Kauf

Eröffnung am 18.10.2013 um 19.00 Uhr

Lesungen am 01.11.2013 um 19.00 Uhr und am 03.11.2013 um 16.00 Uhr

Vortrag am 8.11.2012 um 19.00 Uhr

 

 

Muster zu erkennen, der Drang danach Muster zu entwerfen und zu erzeugen, ist nur dem Menschen eigen. Muster geben Struktur, Sicherheit und Ordnung. Das Leben ist voller Muster, so finden wir sie in Dekorationen in unserer Sprache, es gibt Verhaltensmuster, Verbrechensmuster oder Mustererkennung. Nahezu jeder Bereich unseres Daseins ist von Mustern durchzogen.

Die Künstlerinnen Pura Kauf, Sandra Becker und Bilbo Calvez untersuchen auf medialer und inhaltlich unterschiedlicher Weise verschiedene Ebenen des Themas. Die künstlerischen Positionen reichen von der Untersuchung formal-ästhetischer Muster, bis hin zu Beziehungs- und Lebensmuster.

 

Sandra Becker 01

Sandra Becker ist Medienkünstlerin und Diplomdesignerin. Nach ihrem Studium erhielt sie das NaFög Stipendium des Berliner Senats für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Weitere Stipendien führten sie unter anderem nach Frankreich, Spanien, St. Petersburg und New York. Ihre Arbeiten wurden an renommierten Galerien unter anderem in London, New York und Kopenhagen gezeigt. Am Institut für zeitbasierte Medien der UdK war sie als Mitarbeiterin tätig und hatte Lehraufträge an der Bauhausstiftung Dessau, am Assaciao Cultural Sa Toronja Spanien und an der Freien Akademie für Kunst in Berlin. Von 2007 bis 2009 war sie als Gastprofessorin für künstlerische Transformationsprozesse an der Udk tätig. Seit 2011 arbeitet sie in der Medienwerkstatt (bbk) und unterrichtet an der Freien Universität.

 

 

Sandra Beckers Werk ist sehr vielfältig. Sie lotet alle Möglichkeiten im Bereich Video und Fotografie aus und entwickelte doch eine eigene unverwechselbare Handschrift. Das Thema Muster beschäftigt sie schon seit langem auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Für diese Ausstellung fertigte sie fünf Videoarbeiten an, die sich mit den Mustern in unserem Alltag, mit Beziehungsmustern und mit formalen, abstrakten Mustern beschäftigen. Aus Filmstills baut die Künstlerin ihre Fotocollagearbeiten, bei denen sie zwei verschiedene Verfahren anwendet. Zum einen überträgt sie die Bilder auf Leinwand und konstruiert damit eine Verbindung zur traditionellen Tafelmalerei und den neuen Medien, zum anderen zieht sie ihre Bilder auf verschiedene Arten von Holz- oder Spanholzplatten auf und bewirkt damit eine ganz andere Wirkung der Bilder. Letzteres der Verfahren wird sie in der Themenausstellung präsentieren. Die Komplexität von Beckers Werk entsteht auch durch ihre Übersetzung beziehungsweise Transkription der Bilder von einem Medium ins andere – von elektronischen Bildsignalen auf reale Bildträger.

http://www.sandra-becker-01.de

 

Bilbo Calvez

Bilbo Calvez ist in einem Vorort von Paris geboren und aufgewachsen. Bevor sie 1985 nach Berlin umzog absolvierte sie den Magister Abschluss in Genetik an der Universität Jussieu in Paris mit den Wahlfächern Anthropologie und Audiovisuelle Kommunikation. Ab 1987 beschäftigte sich Calvez mit der Fotografie und stellte ihre Foto- und Videoarbeiten regelmäßig aus, während sie ihren Unterhalt als Cutterin und Regisseurin fürs Fernsehen sowie für Kino-, Kurz-, Musik- und Dokumentarfilme verdiente. Seit den Neunzigern gewann die Künstlerin einige Preise als Filmemacherin sowie Förderpreise. Ab 2006 konzentrierete sie sich auf ihre künstlerische Arbeit als Fotografin. In ihren beiden letzten Ausstellungen "Asymmetrophobie" und "Publik-Privat", die sich mit Gesichts- und Gehirnasymmetrie auseinandersetzten, verband sie ihren künstlerischen Lebenslauf mit ihrem wissenschaftlichen Studium. "Faces of Love" beschäftigt sich weiterhin mit dem menschlichen Gesicht.

 

 

In der Ausstellung "Muster" präsentiert Bilbo Calvez ihre große Rauminstallation "Faces of love" mit Video-, Sound- und Fotoarbeiten. Calvez legt die Porträts von Liebespaaren übereinander und erzeugt dadurch in einem Porträt einen visuellen Ausdruck deren Liebesbeziehung. Die Partnerporträts sind durch dieses Morph-Verfahren keinen Gendern mehr zuzuordnen und wirken, so wie die symmetrischen Portraits von "Publik-Privat", verwirrend und doch faszinierend. Die androgynen Partnerporträts werden um eine Bettkonstruktion herum angeordnet. Hinter den Bildern, weder vom Innenraum der Installation, noch von außen einzusehen, laufen Videoaufnahmen mit den Interviews der porträtierten Paare. Einzig die Stimmen sind zu hören, die man sich am besten auf dem Bett liegend anhört. Calvez möchte mit dieser Arbeit Beziehungsmustern nachspüren.

http://www.bilbo.calvez.info

 

Pura Kauf

Pura Kauf ist Zeichnerin und Kunstpädagogin. Seit 1990 leitet sie im Weinmeisterhaus Berlin Mitte die Abteilung Bildende Kunst und arbeitet mit Jugendlichen an deren künstlerischer Biographie. Sie ist Kunstvermittlerin und Ideenentwicklerin und lehrt Zeichnen an verschiedenen Einrichtungen. Neben vielen eigenen Kunstprojekten, Gruppen- und Einzelausstellungen lehrt sie nebenberuflich unter anderem als Gastdozentin an der TU Dresden und arbeitet zum Thema Buchgestaltung mit zukünftigen Kunstpädagogen. Als Grafikerin und Buchgestalterin arbeitet sie mit Verlagen und vielen Künstlern zusammen mit denen Pura Kauf auch derzeit viele unterschiedliche Projekte realisiert zudem die Themenausstellung "Muster" gehört.

 

 

In der Ausstellung "Muster" zeigt Pura Kauf einmal mehr ihr Talent für außergewöhnliche, detaillierte und vor allem zeitaufwendige Zeichnungen, an denen sie mehrere Monate arbeitet. Punkt für Punkt erarbeitet Sie sich Figuren, Räume und Formen. Pura Kaufs Zeichnungen sind kleine unverwechselbare Schätze, in denen viel Lebenszeit und Lebensweisheit steckt. Ihre Figuren sind beseelt und lassen den Betrachter so schnell nicht los. Die Figuren der Künstlerin suchen fast immer den Blickkontakt mit dem Betrachter, der so auf Anhieb eine innige Beziehung zu ihnen aufbauen kann, was auch den Erfolg von Pura Kaufs Zeichnungen ausmacht. Zum ersten Mal wird im Rahmen dieser Ausstellung der vollständige Werkkomplex "Traurige Figuren", bestehend aus 100 gerahmten Einzelzeichnungen zu sehen sein. Bekannt geworden sind Figuren aus dieser Werkreihe durch Meikel Neid, einem Autoren der auf verschiedenen deutsche Lesebühnen seine Texte zu diesen traurigen Figuren vorträgt. Ebenfalls zeigt die Künstlerin digitale und analoge Muster, also handgezeichnete und am Computer gebaute Muster mit denen Sie die Frage nach der Notwendigkeit von Perfektion in Mustern stellt.

http://www.pura-kauf.de

 

Lenuschka

Musik am 18.09.2013 zur Vernissage

Die frankophile Lenuschka Krüger, Sängerin und Gitarristin der Chansonband Yukazu, wird auf der Eröffnung der Ausstellung "Muster" singen. Ihr tiefes, kräftiges Timbre passt hervorragend zu den Liedern, die den westlichen Chanson und die östliche Musik des Balkans auf eindringliche und Gänsehaut erzeugende Weise verbindet. Wir freuen uns sehr auf dieses Gastspiel.

 

Text: Nadine Broszehl, Kunstfabrik Berlin

Lesungen

Freitag 1.11.2013, 19.00 Uhr

"UND DENN MUSTER LACHEN"
Lesung
Es lesen Meikel Neid und Ahne
Eintritt: 3€

Meikel Neid mag keine Menschen und redet manchmal mit seinem Hund.
Ahne ist ein Mensch und redet manchmal mit Gott.
Meikel Neid liest Texte zu den Bildern von Pura Kauf.
Ahne liest Texte zu den Bildern in seinem Kopf.

https://www.facebook.com/neidmeikel
http://www.ahne-international.de

Siehe auch: https://www.facebook.com/events/372816589515808

Sonntag 3.11.2013, 16.00 Uhr

"Mutters Augenlied"
Lesung & Künstlergespräch mit Petra Röder-Dendl und Sandra Becker

Eine akademisch gebildete Frau aus mittellosem Elternhaus als Mutter in der Gesellschaft Mitteleuropas des 21. Jahrhunderts und eine ungelernte Frau aus mittellosem Elternhaus als Mutter gewähren in ihren Alltag Einblicke und zeigen, mit welchen Chancen, Nöten, Hindernissen sie zu tun haben.

Freitag 8.11.2013, 19.00 Uhr

"Publik-Privat"
Vortrag von Bilbo Calvez

Was sagt unser Gesicht über unser Ego und unsere emotionale Welt aus? Was hat unsere linke Gesichtshälfte mit Geld und Krieg zu tun? Wie würde unsere Welt aussehen, wenn wir den Eigenschaften unserer rechten Gehirnhälfte mehr Aufmerksamkeit schenken würden? Bilbo Calvez lädt euch zu einem Vortrag zwischen Kunst und Wissenschaft ein, bei dem sie ihr erstes Buch "Publik-Privat" vorstellen wird.

Siehe auch: https://www.facebook.com/events/229222087239914

Die Ausstellung "Muster" wird kuratiert von Nadine Broszehl.

Wir danken für die freundliche Unterstützung: