shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h
so: 14 -19h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt´s hier

 

09.09.2011 - 01.10.2011


50 Jahre supercomics

Edition Moderne & Reprodukt

Ab'Aigre | Max Andersson und Helena Ahonen | ATAK | David B. | Christophe Badoux | Konrad Beck | Arne Bellstorf | Charles Berbérian | Andrea Caprez | dice | Hendrik Dorgathen | Julie Doucet | Mary Fleener | Aisha Franz | Fries/Sutter | Matthias Gnehm | Sascha Hommer | Line Hoven | CX Huth | Jason | Kamagurka | Katz & Goldt | Killoffer | Reinhard Kleist | Leo Leowald | Nicolas Mahler | Mawil | Michael Meier | Jean-Christophe Menu | Andreas Michalke | Massimo Milano | moki | Søren Mosdal | Hannes Neubauer | Noyau | OL | Thomas Ott | Frederik Peeters | Kati Rickenbach | Leonard Riegel | Rupper/Mulot | John Porcellino | Olivier Schrauwen | Lars Sjunnesson | Anna Sommer | Elke R. Steiner | James Sturm | Lewis Trondheim | Barbara Yelin | Carolin Walch | Thomas Wellmann | Minou Zaribaf


Eröffnung am 09.09.2011 um 20.00 Uhr mit DJ´s, Tischtennis und einer Tombola

Als Gäste werden, neben vielen Zeichnern und Zeichnerinnen aus Berlin und Hamburg, unter anderem Jean-Christophe Menu, Mitbegründer des wegweisenden französischen Autorenverlages L'Association und Leo Leowald erwartet. Dessen neuer Comic "Stopptanz" wird druckfrisch zur Eröffnung vorliegen.


 

Edition Moderne wird 30 und Reprodukt 20 Jahre! Edition Moderne ist in Zürich ansässig, Reprodukt in Berlin. Diese beiden Comicverlage, die die deutschsprachige Szene entscheidend mit geprägt haben, feiern ihre Jubiläen mit einer großen gemeinsamen Ausstellung. Zwischen beiden Verlagen gibt es seit der Gründung von Reprodukt eine enge Zusammenarbeit. Die Programme ergänzen sich so gut, dass man eine gemeinsame Vorschau herausgibt und sich
bei den Buchmessen am selben Messestand präsentiert.

Die Ausstellung wird also insgesamt 50 Jahre Verlagsgeschichte zeigen. Im Zentrum stehen selbstverständlich die Zeichner und Zeichnerinnen, mit ihren Comics. Es werden Originalseiten, Objekte und Drucke ausgestellt, darunter Arbeiten, die eigens für diesen Anlass entstanden sind. Ein weiterer Aspekt wird die verlegerische Arbeit sein. Filme aus der prä-digitalen Vorzeit, als man noch mit Repro-Kameras arbeitete, Handlettering, Andruckbögen, Blaupausen...
Fotos und Filme aus den vergangenen Jahrzehnten, Verlagsvorschauen und Plakate dokumentieren neben der Geschichte der Verlage auch die Entwicklung der deutschsprachigen Comicszene. Und natürlich dürfen die Comics selbst nicht fehlen. Darum geht es den Verlagen und ZeichnerInnen gleichermaßen: Super Comics machen!

 

www.editionmoderne.de

www.reprodukt.com

 


copyright: Elke R. Steiner

 


copyright: Thomas Wellmann

 


copyright: Ulf K.