shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h
so: 14 -19h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt´s hier

 

09.10.2009

graffiti argentina tour Vol. 2
Ausstellung, Buchpräsentation, Party

Eröffnung am 09.10.2009 ab 19.00 Uhr

Party und Konzert mit True Ingredients im eschschloraque ab 22.00

Die Metropolen Berlin und Paris sind, als Referenzpunkte auf der Landkarte urbaner Kultur, die Anlaufstationen der Graffiti Argentina Tour #2. Zuvor gab es bereits erfolgreiche Launch-Parties in Barcelona und London. Aus diesem Anlass werden fünf der besten Argentinischen Streetart-Künstler, JAZZ, GUALICHO, POETA, AIRE und CARU ihre Kunst präsentieren und gemeinsam mit den Berliner Größen Loomit und El Bocho eine großflächige Graffiti-Intervention zeigen.

 


 


Graffiti Argentina. Geschichte
In den 80er Jahren, als Graffiti Kunst erstmals ein Teil der Mainstream-Kunst in den Vereinigten Staaten und Europa wurde, lebte Argentinien unter einem diktatorischen Regime. Lange nach dem Untergang dieser Diktatur wohnte der Entwicklung des Graffitis in Argentinien als persönlicher Ausdrucksform immer noch das Moment der Gefahr inne. Und als die ersten Anzeichen einer lokalen Graffiti Bewegung sichtbar wurden, traf eine ökonomische Krise das Land, die die wenigen lokalen Künstler von allen Materialien und Informationen abschnitt.
In den darauf folgenden Jahren kam es durch die Einflüsse Europas und des Nord-Amerikanischen Stils, sowie durch die vielen originellen und bekannten Graffiti Künstler, die nach Buenos Aires kamen wie Os Gemeos (Brasilien), Dain (Deutschland), Esher (Deutschland) plus die spezifischen Ursprünge der argentinischen Gesellschaft (60 % der Bevölkerung Argentiniens sind Einwanderer aus Europa) zum Entstehen eines einzigartigen Stils und innovativer Techniken, die dem argentinischen Graffiti einen ganz eigenen Widererkennungswert innerhalb der internationalen Szene verleihen.

Graffiti Argentina. heute
Die Straßen Argentiniens haben eine Phase der Expansion und Widererkennung durchgemacht, vergleichbar mit den USA und ihrem Verhältnis zu Graffiti in den 80er Jahren. In nur wenigen Jahren hat Argentinien Pionier-Länder des Graffiti wie Frankreich, Deutschland oder die USA in Punkto Stil und Originalität eingeholt.
Die Anerkennung durch den Verlag Thames & Hudson, die aufeinander folgende spezielle Teilnahme argentinischer Künstler an herausragenden internationalen Streetart Festivals, die wachsende Zahl weltbekannter Künstler, die nach Argentinien reisen und der Erfolg des Graffiti Argentina Buchs in der internationalen Presse zeugen von weltweitem Interesse und dem Potential der Argentinischen Streetart rund um den Globus.

Graffiti Argentina. Das Buch
Autor Maximiliano Ruiz hat das Buch produziert, herausgegeben und weltweit vertrieben wird es vom angesehenen britischen Verlag Thames & Hudson (Subway Art, Graffiti Brazil, Graffiti World, Graffiti Woman).

„Graffiti Argentina ist das erste Buch über die lokale Graffiti Szene, die in den letzten Jahren zu einer der originellsten und anerkanntesten der Welt avancierte. Das Buch zeichnet die Geschichte von Argentiniens bewegter aber wenig bekannter Graffiti Szene in vier Abschnitten nach – vom ersten Erblühen der Graffiti Kunst in den 1990ern und und den Eskapaden der Künstler in den Städten, über den Gebrauch von Tags im Untergrund, Straßen Graffiti und politischen Malereien sowie den Skizzen und Mustern die – von den Straßen ausgehend – die gesamte visuelle Kultur dieses aufregenden Landes beeinflusst haben.“

Download Artist Bios (engl.)

www.graffitiargentina.com
www.myspace.com/trueingredients
www.myspace.com/rockandjunior



Zitate

“Hat is to head as Argentina is to … graffiti. Or so we discover in Maximiliano Ruiz’s Graffiti Argentina, which quickly dispels the notion that the heart of graf art is Los Angeles and tempts its readers to stray further - to the streets of Argentina, where, literally, there is art around every corner...”
The Latin American Review of Books . UK

“There are several publications about graffiti, some are focus in their history or it’s repercussion in society, others show a wide spectre of graffiti master pieces around de world; in this case “Graffiti Argentina” gathers both.”
Arte Hip-Hop . Spain

“...Argentina has gone through a rapid development to create its own vibrant style many examples of which are captured in this volume. …pieces are breathtaking in their scale and audacity. There's quality work throughout this book which takes the reader on a journey through the city via walls, trains and finally sketchbooks full of vivid graphic mayhem.”
Art of the State . UK

“…is published by Thames & Hudson…which speaks for itself…”
Graffiti Magazine . Germany