shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h
so: 14 -19h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt´s hier

14.10. - 13.11.2005

C A R G O - Comicreportage Deutschland - Israel
Als Ausstellung in Berlin / Tel Aviv / Jerusalem & als Edition im Avant-Verlag


Eröffnungsfeier und Buchpräsentation am Freitag, den 14.10.2005 um 20.00 Uhr


Dass der Comic sich auch hierzulande verstärkt aktuellen gesellschaftlichen Themen zuwendet, zeigt das von Jens Harder initiierte Projekt CARGO. Im Rahmen des 40jährigen Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel realisieren sechs junge Comiczeichner aus Deutschland und Israel eine Comicreportage über das jeweils andere Land. Dafür sind im Frühjahr Tim Dinter, Jan Feindt und Jens Harder nach Israel sowie Rutu Modan, Guy Morad und Yirmi Pinkus nach Deutschland gereist, um Material für eine Reportage über Leben und Kultur des jeweiligen Gastlandes zusammenzutragen.

Das Spektrum der Themen reicht von interview-artigen Einblicken in die quirlige Szene Tel Avivs, in der Musiker, Designer und (Überlebens-)Künstler von ihrem Leben in »Big Orange« berichten, über den melancholischen Spaziergang eines frischangekommenen israelischen Touristen durch Berlin bis hin zu einem Panoptikum des religiösen Nebeneinanders von Juden, Moslems und Christen in der Heiligen Stadt Jerusalem. Die entstandenen Geschichten werden in einem Comicband beim renommierten Berliner Avant-Verlag veröffentlicht und im Rahmen einer Wanderausstellung in Berlin, Tel Aviv und Jerusalem gezeigt. Ziel der Reportage ist der kulturelle Dialog zwischen Deutschland und Israel und die Darstellung der Facetten des Lebens durch das junge Genre der Comicreportage.

Das Projekt wird unterstützt vom Goethe-Institut Tel Aviv und gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.

Zeitplan 2005

April – Mai : Reise der deutschen Comiczeichner nach Israel und der israelischen Comiczeichner nach Deutschland

September : Druck des Buches »CARGO - Comicreportage Deutschland-Israel« (144 Seiten zweifarbig, Farbcover, Auflage von 2 x 1000 Exemplaren, jeweils in englisch und deutsch) beim Avant-Verlag Berlin

14. Oktober : Präsentation des Buches auf der Vernissage-Party zur Eröffnung der Ausstellung ab 20 Uhr mit DJs und Drinks

14. Oktober - 13. November : Ausstellung in der Berliner Galerie Neurotitan im Haus Schwarzenberg. Gezeigt werden Originalzeichnungen, Skizzenbücher, Recherchematerial wie Fotos und Devotionalien von den einzelnen Reisen. Geplant sind auch Signierstunden der deutschen Autoren in den Räumen der Galerie.

November – Dezember : Ausstellung in Tel Aviv

Anfang 2006 : Ausstellung in Jerusalem



Die deutschen Zeichner

Tim Dinter
Früh studierte er das Comiczeichnen (Bande Dessinée) an der ECOLE DES ARTS in Brüssel, später Kommunikationsdesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und am London College of Printing. 2002 erhielt er den Icom Independent Comicpreis auf dem Comicsalon in Erlangen für sein Buch »Alte Frauen«.
Seit 1999 Gründungsmitglied der Zeichnergruppe Monogatari. Arbeitet und lebt als Illustrator und Comiczeichner in Berlin.



www.monogatari.de


Jan Feindt
1975 geboren
1998 - 2000 Kommunikationsdesign-Studium in Hamburg
2000 - 2002 Illustrations-Studium in Tel Aviv seit 2001 freiberuflicher Illustrator
seit 2002 in Berlin



www.janfeindt.de


Jens Harder

Studierte Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee sowie der École des Beaux Arts in Marseille. War 1999 Mitbegründer der Zeichnergruppe Monogatari, die vor allem mit der Veröffentlichung von Comicreportagen Furore machte. Arbeitet heute als Illustrator und Comiczeichner in Berlin.
Erhielt im letzten Jahr den Deutschen Comic-Preis »Max & Moritz« für sein Buch »Leviathan«, mit dem er zuvor auch auf Comicfestivals in Angouleme und Sierre nominiert worden war. Ist ab 2005 Stipendiat der UdK Berlin für sein neues Comicalbum »ALFA«.



www.monogatari.de


Die israelischen Zeichner

Rutu Modan
Eine der bekanntesten israelischen Comiczeichnerin und Illustratorin. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums an der Bezalel Akademie für Kunst und Design in Jerusalem, begann sie als freiberufliche Illustratorin für Magazine, Bücher und Animationsfilm zu arbeiten. Rutu Modan war Editor der israelischen Auflage des MAD-Magazins. 1995 war sie Mitbegründerin der israelischen Comic-Gruppe und des abhängigen Verlags Actus – heute weltweit anerkannt.
1997 erhielt sie die Auszeichnung »Israelischer Nachwuchskünstler des Jahres«. 1998, 2000 und 2002 wurde ihr der Preis für das am besten illustrierte Kinderbuch vom Jugendreferat des Israel Museums in Jerusalem verliehen.
Die israelische Stiftung für herausragende Kunst wählte sie zum Künstler 2005. Ihr Comicband wurde nun von Actes Sud, Paris herausgegeben.



www.actustragicus.com


Guy Morad

Geboren 1975 in Israel.
Absolvent der Bezalel Akademie für Kunst und Design, Jerusalem, 2001.
Seitdem als Illustrator und Comiczeichner für Zeitungen, Zeitschriften, Bücher und Werbung tätig.
Mitglied der israelischen Comicgruppe »Dimona« (2002), die bisher drei Comicbände veröffentlicht hat.



www.dimona.tk


Yirmi Pinkus
Einer der prominentesten Illustratoren Israels. Seine Arbeiten werden regelmäßig in israelischen, deutschen und amerikanischen Zeitungen und Magazinen veröffentlicht. Als Mitglied der unabhängigen Comic-Gruppe Actus hat er bereits verschiedene graphische Romane herausgegeben, die internationale Anerkennung gewannen.
Pinkus ist der Leiter des Bereiches Illustrationsstudien am Shenkar College für Technik und Design, Israel. Kürzlich erhielt er vom israelischen Kulturministerium den Preis für Illustration und Design.



www.actustragicus.com


weitere INFORMATIONEN:
www.avant-verlag.de
www.bundeskulturstiftung.de
www.goethe.de